Der VfL kontrollierte das Spiel, die besseren Chancen boten sich jedoch den Gastgebern in der Anfangsphase. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Sebastian Reichenauer tauchte Michael Regnath allein vor dem Treuchtlinger Schlussmann Matthias Schübel auf, der jedoch parieren konnte. Nach einem aufgesetzten Freistoß von Michael Köhler ließ Schübel den Ball nur nach vorne abklatschen, doch Regnath schoss im Nachsetzen denkbar knapp vorbei. Mit der ersten Chance im Spiel ging der Tabellenführer dann in Front: Marco Beck schoss aus der Distanz, ein Möhrener Verteidiger fälschte unglücklich ab und ließ so Torhüter Florian Seel keine Abwehrmöglichkeit. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag erhöhte Beck kurze Zeit später per Freistoß auf 0:2. Das dritte Tor besorgte Michael Steinle, der kurz vor der Pause nach schönem Zuspiel zum 0:3 traf. Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel zunehmend. Beide Mannschaften schafften es zu selten, den Gegner entscheidend unter Druck zu setzen. Nach einer schönen Kombination gelangte der Ball zu Simon Haubner, dessen flache Hereingabe ein SVM-Verteidiger in letzter Sekunde zur Ecke klären konnte und dabei beinahe ein Eigentor erzielte. Die beste Möglichkeit auf den Anschlusstreffer hatte Köhler kurz vor Schluss per Freistoß, den Schübel über die Querlatte lenkte.

Fazit: Phasenweise akzeptabel gespielt. Das Positive aus dem Spiel rausnehmen und in den kommenden Wochen darauf aufbauen.

Kader: Seel Florian – Pohle Marcel, Löffler Jochen, Mößner Markus, Rosenwirth Florian – Alic Semir, Köhler Michael, Dietrich Daniel, Schuhmann Marco – Regnath Michael und Reichenauer Sebastian (eingewechselt: Di Candia Salvatore, Langner Daniel und Cvetkovic Daniel).

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.